Kinderschminken

Nebst all den anderen Dingen, die ich so tue, bin ich bei einem kleinen Zirkus angestellt. An einem Kinderfestival letzten Sonntag durfte ich für meinen Arbeitsgeber Kindern etwas Farbe verpassen. Gefühlte 200 Primarschüler und ebenso viele Kinzgigärtler bepinselte ich auf Gesicht, Arm und Po. Die einen konnten nur über ihre Mutter mit mir kommunizieren, die anderen erzählten mir von ihrem ganzen Leben. Mein Papi schafft eben beim WWF, darum ist der Panda mein Lieblingstier, kannst du das malen? Oder, wenn ich gross bin werde ich mal Pirat, drum brauche ich eine Schatzkiste auf meinem Arm. Der meistgehörte Satz war ganz klar ’sag der Frau Danke Gabriel!‘ Und die grösste Herausforderung war wohl ein Einhorn, das sich ein Mädchen wünschte. Auch wenn ich schon mal eines gesehen hätte, besser als der dinosaurierähnliche Farbklecks hätte ich es es wohl nie hinbekommen. Steckte jedoch viel Liebe drin, imfall.