Winterwonderland

Bergen

 

 

 

 

 

Eine knappe Stunde Autofahrt, und schon blicke ich durch meine rosarote Skibrille über das ewige Weiss. Nirgends fühle ich mich so geborgen und vollkommen wie in diesem Winterwunderland. So oft es geht gönne ich mir die Auszeit, um mit meinem geliebten Snowboard die menschenleeren Pisten runterzubrettern.

Na gut, die Formulierungen sind etwas übertrieben, die Autofahrt zog sich saulange hin, in meinem warmen Bett fühle ich mich genauso wohl, des starken Franken wegen kann ich es mir nur drei Mal leisten und die Pisten hatte ich nur deshalb für mich alleine, weil die Sonne nur auf dem obersten Gipfel schien.

Aber schön wars imfall wirklich!